20 Jahre Wettbewerb im Gesundheitswesen: Theoretische und by Alexandra Manzei, Rudi Schmiede

By Alexandra Manzei, Rudi Schmiede

​Während das Wettbewerbsparadigma in anderen gesellschaftlichen Teilbereichen spätestens nach der Finanzkrise 2009 nicht mehr unhinterfragt als Königsweg politischer Regulierung propagiert wird, scheint es in der Gesundheitspolitik völlig ungebrochen. Dies verwundert umso mehr, als mittlerweile zahlreiche empirische Studien vorliegen, die die problematischen Folgen der Ökonomisierung von Medizin und Pflege belegen. goal des vorliegenden Bandes ist es, qualitative und quantitative Analysen zur Arbeits- und Lebenswirklichkeit von Beschäftigen und PatientInnen zu bündeln, sie durch Berichte aus der Praxis zu ergänzen und so einen umfassenden Einblick in die Realität des wettbewerbsgesteuerten Gesundheitswesens zu eröffnen.

Show description

Read Online or Download 20 Jahre Wettbewerb im Gesundheitswesen: Theoretische und empirische Analysen zur Ökonomisierung von Medizin und Pflege PDF

Similar nonprofit organizations & charities books

The law of tax-exempt healthcare organizations

A whole and up to date felony source for directors of tax-exempt healthcare enterprises, the 3rd version equips you with a entire, one-volume resource of unique details on federal, country, and native legislation overlaying tax-exempt healthcare firms. The 3rd version of this functional, down-to-earth booklet tackles advanced felony concerns through supplying you with plain-English factors and the fitting criminal citations for additional study.

Nonprofit Publications: What You Need to Know to Create Winning Publications

Initially released by way of Stevenson, Inc. , this functional source deals nonprofit companies recommendations for developing profitable and powerful guides. themes include:Useful rules, directions and booklet proceduresHow to provide caliber annual reportsAdvice on writing and modifying copyTips for taking, dealing with and incorporating pictures and imagesNumerous structure and layout ideasAdvantages of on-line publicationsOutsourcing considerationsEvaluating book effectivenessEditorial calendarsEditorial evaluationIncreasing readershipSubmission guidelinesPublication underwritingStrategic partnershipsDirect mailPlease word that a few content material featured within the unique model of this identify has been got rid of during this released model because of permissions matters.

Not-for-Profit Accounting, Tax, and Reporting Requirements, Fourth Edition

What each not-for-profit needs to find out about accounting, tax, and reporting requisites Combining the confirmed suggestions of the former, bestselling version with the entire most recent regulatory details, Edward McMillan gives you a one-stop reporting source for not-for-profits in Not-For-Profit Accounting, Tax, and Reporting necessities, moment version.

Understanding the Social Economy of the United States

Knowing the Social financial system of the United States is a accomplished creation to the operation and examine of businesses with social ambitions – public sector nonprofits, civil society organisations, social companies, cooperatives and different organisations with a social project – below the rubric of the social economic system.

Additional info for 20 Jahre Wettbewerb im Gesundheitswesen: Theoretische und empirische Analysen zur Ökonomisierung von Medizin und Pflege

Sample text

Die Forderung nach einer Bürgerversicherung wird von Bündnis 90/Die Grünen, der Linken und der SPD in unterschiedlichen Modellvarianten vertreten (Rosenbrock und Gerlinger 2014). 52 5 Thomas Gerlinger Regulierung: Mehr Wettbewerb, mehr Staat, Wandel des Korporatismus Jens Alber hat das deutsche Gesundheitswesen treffend als ein „System komplexer Vielfachsteuerung“ charakterisiert (Alber 1992, S. 157). ) durch je eigene Regulierungssysteme mit einem spezifischen Mischungsverhältnis aus staatlichen, verbandlichen (korporatistischen) und marktbezogenen Elementen gekennzeichnet.

Wiesbaden: VS. Schmucker, R. (2009). Solidarität in der Europäisierten Gesundheitspolitik. Zum Verhältnis von Wettbewerb und Solidarität im europäischen Binnenmarktprojekt. In R. ), Gesundheitsversorgung zwischen Solidarität und Wettbewerb (S. 203231). Wiesbaden: VS. L. (1978). Negotiations. San Francisco: Jossey-Bass. , & Wiener, C. (1980). „Gefühlsarbeit“. Ein Beitrag zur Arbeits- und Berufssoziologie. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 32, 629-651. Verspohl, I. (2011). Gesundheitspolitik durch die Hintertür.

Die Krankenkassen erhalten seither Finanzmittelzuweisungen aus dem neu geschaffenen Gesundheitsfonds. Sie setzen sich für die Pflichtleistungen der Krankenkassen aus einer Grundpauschale je Versichertem sowie risikoadjustierten Zu- und Abschlägen zusammen. In die Berechnung dieser Zuund Abschläge gehen neben bisher geltenden Kriterien – Alter, Geschlecht und Bezug einer Erwerbsminderungsrente – nun erstmals auch direkte Morbiditätsmerkmale ein. Das Bundesversicherungsamt hat auf der Grundlage gesetzlicher Vorgaben und eines von seinem wissenschaft lichen Beirat verfassten Gutachtens (Wissenschaft licher Beirat 2007) 80 Krankheiten festgelegt.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 8 votes