Alterwerden im Betrieb: Beschaftigungschancen und -risiken by Frerich Frerichs (auth.)

By Frerich Frerichs (auth.)

Dr. phil., Dipl.-Psych., Dipl.-Soz. Frerich Frerichs ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gerontologie in Dortmund und Leiter des Forschungsschwerpunktes "Demographischer Wandel und Arbeitswelt"; Arbeitsschwerpunkte: Altenplanung, Alterserwerbstätigkeit im demographischen Wandel, Qualifizierung älterer Arbeitnehmer, Arbeitsmarktpolitik und ältere Arbeitslose.

Show description

Read or Download Alterwerden im Betrieb: Beschaftigungschancen und -risiken im demographischen Wandel PDF

Similar german_6 books

Die Kostenrechnung als Instrument der staatlichen Preisregulierung in der Abfallwirtschaft

In diesem Buch werden die Ursachen und Wirkungen der teilweise drastischen Gebührensteigerungen und -spreizungen in der öffentlichen Abfallentsorgung anhand theoretischer Überlegungen und bislang einzigartiger empirischer Untersuchungen aufgezeigt. In shape eines "Norm-Kostenrechnungssystems" wird ein operabler Lösungsansatz dargeboten, der es ermöglicht, den Abfallproduzenten vorsorge- und verursachergerechte Preise zu setzen.

Der Einfluss verschiedener Düngungsmassnahmen auf die Bodenfauna

Erfahrungen der landwirtsehaftlichen Praxis und dadurch ausgeloste wissensehaftliche U nte: rsuchungen haben in den letzten J ahrzehnten zu der Erkenntnis gefiihrt, daB zwischen der Intensitat der im Boden ablaufenden bio Iogischen Prozesse und del' Bodenfruchtbarkeit ein sehr enger ursiichlic. . . l-t T Zusammenhang besteht.

Lehrbuch der Chirurgie

Bei aller Güte der vorhandenen großen Lehrbücher der Chirurgie, die dieses Buch weder ersetzen kann noch will, besteht der verständliche Wunsch nach einem kürzeren Lehrbuch. Als der verdienstvolle Herausgeber (Prof. Dr. Dr. H. MAI) des in einem Band gefaßten kurzen Lehrbuches der Kinderheilkunde, Augenheilkunde, Hals-Nasen­ Ohren-Heilkunde und Dermatologie (J.

Alterwerden im Betrieb: Beschaftigungschancen und -risiken im demographischen Wandel

Dr. phil. , Dipl. -Psych. , Dipl. -Soz. Frerich Frerichs ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gerontologie in Dortmund und Leiter des Forschungsschwerpunktes "Demographischer Wandel und Arbeitswelt"; Arbeitsschwerpunkte: Altenplanung, Alterserwerbstätigkeit im demographischen Wandel, Qualifizierung älterer Arbeitnehmer, Arbeitsmarktpolitik und ältere Arbeitslose.

Additional resources for Alterwerden im Betrieb: Beschaftigungschancen und -risiken im demographischen Wandel

Example text

Aueh im folgenden wird nieht beansprueht, eine in sieh konsistente Theoriebildung fur das Themenfeld "Altere Arbeitnehmer" Ieisten zu konnen - sofern diese iiberhaupt als eigenstiindige "Teil-" Theorie im Rahmen einer Soziologie des Alterns sinnvoll ware. Die naehstehende Abhandlung hat vielmehr zum Ziel, einen Analyserahmen fur die im vorherigen Kapitel aufgeworfenen Fragestellungen aus den bereits vorhandenen Erklarungsansatzen zu entwiekeln und damit gleiehzeitig eine Systematisierung der empirisehen Ergebnisse zu ermagliehen.

Hierdurch soli auch eine Beurteilung und Charakterisierung der Leistungsfiihigkeit zukiinftiger Kohorten lilterer Arbeitnehmer hinsichtlich ihrer Qualifikation und gesundheitlichen Verfassung aus betrieblicher Sicht ermoglicht werden. 2 Entwicklung der UntersuchungsJragestellungen In der Analyse des Forschungsstandes konnten zahlreiche allgemeine Strukturmerkmale der betrieblichen Beschaftigungssituation alterer Arbeitnehmer identifiziert werden. Zu nennen sind hier insbesondere: • ein hoher Anteil an gesundheitsbedingten Risiken, der nicht unbedingt altersbedingt ist, sich aber primiir im Alter manifestiert, • die aus den Folgen des Leistungswandels und der mangelnden Beteiligung an Qualifi.

A. angegeben, daB gleiche Wertvorstellungen die Entwicklung und Implementierung neuartiger Losungen behindem. Nicht von der Hand zu wei sen ist die Gefahr, daB durch anforderungsarme Tiitigkeiten auf Dauer die Umstellungs- und Innovationsflihigkeit leidet: Dies stellt weniger ein Problem des Altems als der Arbeitstatigkeit dar und es miissen arbeitsorganisatorische Losungen gefunden werden. Das Altere generell wirtschaftliche Innovationen und Strukturwandel aufgrund geringerer Flexibilitat behindem ist auch empirisch so nicht zu belegen.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 32 votes